im Berhida:   Reiseleistung

Stadt mit beinahe 6100 Einwohnern 21 km von Veszprém und 12 km vom Balaton. Sie bestand bereits zur Römerzeit, und wurde uner dem Namen Cimbrianae erwähnt. Darauf weisen die Funde in den Weingärten hin, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erschlossen wurden. Nach den Urkunden aus 1082 war der erste Besitzer des Gebietes das Veszprémer Kapitel. Da die Siedlung in dieser Urkunde zum ersten Mal erwähnt wurde, wird ihre 920 jährige Geschichte von diesem Datum gerechnet. Von den Königen des Árpádenhauses besuchte Géza II. mehrmals diesen Ort. Die ungarischen Stände hielten 1532 ihre Versammlung hier. Die Ortschaft hatte im Mittelalter Stadtrang, den sie bis 1709 bewahrte. Der landesweite Jahrmarkt wurde erstmals 1461 erwähnt. Von ihren Denkmälern ragt die Kirche mit Doppelsteindachwerk aus dem 13. Jahrhundert hervor. Im ganzen Europa hat sie nur ein Äquivalent, die Klosterkirche in Montataire in Frankreich. Heute sind nur diese zwei Gebäude aus dieser Zeit zu sehen, deren Dachwerk kein Holz enthält, sondern gemauert wurde. Wichtige Veranstaltung der Siedlung ist die an die Kirmes am Maria-Tag anschließende Veranstaltungsreihe Berhidaer Tage. Hervorragendes Ereignis der Berhidaer Tage von 2004 war die am 11. September stattgefundene Feierlichkeit der Stadteinweihung. Die umliegende Landschaft und der nahe Balaton bieten angenehme Entspannungsmöglichkeiten im ganzen Jahr an.


Bilder von Berhida
Berhida Karte nagyítása >>


Berhida


Hungary - Berhida


Ungarn - Berhida


Bücher | Impressum
Fliegenfotos: Civertan Studio
© 1989 - 2018 IranyMagyarorszag.hu

Freitag, 16. November 2018. - 08:28:43