Kleinstadt mit 3748 Einwohnern. Sie liegt an der Hauptstraße 57 zwischen Mohács und Pécs. Im Zentrum von Bóly findet man das Batthyány-Montenuovo-Schloss und der 11 ha großen Park, der unter Naturschutz steht. Mit den örtlichen Traditionen machen die ständige Ortgeschichtliche Ausstellung und die agrargeschichtliche Ausstellung in Békáspuszta bekannt. Auf dem Hauptplatz der Siedlung steht die Redoute Elisabeth, die mit dem Tourinform-Büro und dem Zentrum des Weißweinwegvereines das kulturelle und touristische Zentrum der Kleinregion ist. Die Siedlung achtet besonders auf die Bewahrung der 353 Kelterhäuser. Auf die noble Tradition der Weinkultur gegründet entstand 1999 der Mohács-Bóly Weißweinwegverein. Der Verein hat das Ziel, den Tourismus in der Stadt und in der Region zu steigern. Von den Volksbräuchen sind "Emmaus" - Winzerfest am Kellergeschoss zu Ostermontag, Weißweine, Weißbraten gastronomisches Festival (letzter Sonntag im Juni), die Batthyány-Tage (19-20. August) das Hühnergulaschkochfestival (am ersten Samstag im September), und die Kirmes des Heiligen Wendelin am 20. Oktober zu erwähnen. In der Umgebung gibt es Angel-, Jagd- und Reitmöglichkeit.

Unterkünften im Bóly:

Polgármesteri Hivatal, Bóly
Bóly Karte nagyítása >>


Bóly


Hungary - Bóly


Ungarn - Bóly


Bücher | Impressum
Fliegenfotos: Civertan Studio
© 1989 - 2018 IranyMagyarorszag.hu

Donnerstag, 21. Juni 2018. - 04:22:46