im Fülöpszállás:   Unterkunft - Sehenswürdigkeit - Ort für Kongress

Die Siedlung mit 2600 Einwohnern ist von Solt aus in östlicher Richtung auf der Straße 52 zugänglich. Fülöpszállás wurde während der Herrschaft von König Stephan dem Zweiten im Jahre 1124 von den Kumanen belagert, und sie nannten die Ortschaft zuerst Buzgánszállás. Nach dem Tatarenstreifzug begann hier der Fermoer Bischof Philipp die Kumanen zu bekehren, das Dorf wurde wahrscheinlich nach ihm benannt. Die Sehenswürdigkeiten befinden sich auf dem Kiskunság Platz. Das altehrwürdige Gebäude des Gemeindeamtes stammt aus 1908. Die reformierte Kirche des Dorfes wurde im Jahre 1750 im Barockstil aufgebaut. Das Denkmal der Fülöpszálláser Gefallenen der Kriege steht vor der Kirche. Am Anfang der Herpai V. Straße finden wir das römisch-katholische Bethaus mit barocker Fassade.



Fülöpszállás


Hungary - Fülöpszállás


Ungarn - Fülöpszállás


Bücher | Impressum
Fliegenfotos: Civertan Studio
© 1989 - 2018 IranyMagyarorszag.hu

Freitag, 16. November 2018. - 08:25:00