Die Stadt mit Komitatsrecht hat fast 130 000 Einwohnern. Sie liegt im Herzen der Kleinen Ungarischen Tiefebene: die Wege führen von hier nach Norden in die Slowakei, nach Westen nach Österreich, nach Süden zum Balaton, nach Osten nach Budapest.

Ihre zentrale Lage gewährte ihr schon in der Römerzeit eine strategische Rolle. Das Zentrum mit Markt- und Mautrecht wurde Schritt für Schritt das Handelszentrum in Richtung Westen. In der Türkenzeit hatte die Stadt als Grenzfestung eine Schlüsselrolle, Europa zu schützen.

Sie ist eine der in Baudenkmälern reichsten Städte Ungarns. Für die Rekonstruktion der barocken Innenstadt erhielt sie den Europa-Preis des Denkmalschutzes. Es lohnt sich in der Innenstadt mit den schönen alten Kirchen, Palästen, Museen, charakteristischen Eckerkern, engen Gassen zu bummeln.

Der Dom in Győr bewahrt die hervorragende Goldarbeit, den Sankt Ladislaus Büstenpfeiler (das Reliquiar aus Edelstahl in Büstenform) und den Marmorsarkophag von Vilmos Apor dem Martyrerbischof, der 1997 beatifiziert wurde. In der Schatzkammer und der Bibliothek der Győrer römisch-katholische Kirche findet man sehr viele, aber nicht so bekannte Werte. Győr hat einen Teil der Kunstwerke von Margit Kovács, weil Győr Ihr Geburtsort ist. Hier sind auch viele Stauen von Miklós Borsos zu sehen. Die Namen Iván Markó und Győrer Ballett sind seit 1980 Begriff geworden. Das Theater wurde in modernem Stil gebaut, aber das Stadtbild ist barock.

Zu den unter dem Denkmalschutz stehenden Denkmäler gehören: Püspökvár, Karmelita und Sankt Ignác Kirchen, Zichy-Schloss, Ott-Haus, Mária-Säule, die Statue der Bundeslade. Einen interessanten architektonischen Wert hat die zwei Höfe mit Brunnen von Miklós Boros und mit Toscansäulen des ehemaligen Krankenhauses "Magyar Ispota". Die wertvollsten Sehenswürdigkeiten sind auf dem Weg "Bécsi kapu tér", in der Altstadt von Győr zu sehen. Das Stadtbild wird vom Rathaus im eklektischen Stil mit einem Turm von 58 m (1896-1898) bezeichnet.
In den alten Straßen gibt es stimmungsvolle Cafés, Restaurants, Pensionen mit der berühmten Gastfreundschaft.

Győr ist eine Festivalstadt, wo die Festivals ihre Programme von Frühling bis Spätherbst anbieten. Das Győrer Ballett, die Ensembles des Győrer Nationaltheaters, das Győrer Philharmonikorchester bezaubern ihr Publikum in jeder Saison, an jedem Abend.
Die pulsierende Stadt mit einer dynamisch entwickelnden Wirtschaft und Handel empfängt auch die Vertreter des Geschäftslebens. Moderne Einkaufszentren, feierliche Messen dienen den Interessen denen, die kaufen oder sich amüsieren wollen.


Bilder von Győr
Győr Karte nagyítása >>


Győr


Hungary - Győr


Ungarn - Győr


Bücher | Impressum
Fliegenfotos: Civertan Studio
© 1989 - 2017 IranyMagyarorszag.hu

Freitag, 20. Oktober 2017. - 03:36:17