Stadt mit Komitatsrecht, mit etwa 110 000 Einwohnern, Zentrum des Donau-Theiß-Zwischenstromlandes.

Kirchliche Sehenswürdigkeiten: Großkirche im Zopfstil (1806), Piaristenkirche und Ordenshaus (barock, 1730), reformiertes Altkolleg (klassizistisch, 1830); reformierte Kirche (1684, mehrmals umgebaut), griechisch-orthodoxe Kirche (klassizistisch), Sankt Elisabeth-Kirche (klassizistisch, 1827), Sankt Nikolaus-Kirche (14. Jahrhundert in romanischem Stil errichtet, von den hier angesiedelten Franziskanern im 17. Jahrhundert barock umgebaut), ehemalige Synagoge (maurisch-romantisch, 1871), heute als Haus der Wissenschaft und Technik renoviert, die von Miklós Ybl entworfene, romantische Evangelische Kirche.
Bemerkenswerte volkstümliche Gebäude im Jugendstil sind das Rathaus (1896) und der Palast Cifrapalota, sowie das Jugendheim.
Im ehemaligen romanischen Franziskanerkloster (umgebaut 1736) wurde das Zoltán Kodály Musikpädagogisches Institut untergebracht.

Wertvolle Sammlungen: Szórakaténusz Spielzeugmuseum und Werkstatt, Kecskeméter Galerie, Ungarisches Volkskunstmuseum, József Katona-Gedenkhaus, Planetarium, Leskowsky-Musikinstrumentensammlung, Bozsó-Sammlung, Museum der Schulgeschichte, Museum der Ungarischen Naiven Künstler, Ráday Museum, Ungarisches Fotografisches Museum, Arzt- und Pharmaziegeschichtliches Museum, Mineralien- und Paläontologiesammlung, Kecskeméter Obstschnapsbrennerei und Ausstellung, Besucherzentrum des Nationalparks "Haus der Natur".

Städtische Festivals: Kecskeméter Frühlingsfestival, Volkstanzfestival, Kindervolkstanzfestival, Sommerfestival, Hoftheater, Internationales Kinder- und Jugendfestival, Musikhof im Jugendheim, Kodály Kunstfestival, Hírös Hét Festival Volksmusikfestical, Kindervolkstanzfestival.

Méntelek

Nordwestlicher Stadtteil von Kecskemét.


Bilder von Kecskemét
Kecskemét Karte nagyítása >>


Kecskemét


Hungary - Kecskemét


Ungarn - Kecskemét


Bücher | Impressum
Fliegenfotos: Civertan Studio
© 1989 - 2018 IranyMagyarorszag.hu

Montag, 24. September 2018. - 13:24:05