In diesem riesigen Komitat befinden sich kleine Dörfer und große Landstädte. Die Klammen mit Felsen, die abflutenden Wasserfälle, die riesigen Wiesen mit fernliegenden Bergen, oder die sanft ansteigenden Auen sind für diese Gegend typisch. Auch die Schlösser und die industriellen Gebäude leben gut zusammen.

Borsod-Abaúj-Zemplén Komitat ist an architektonischem und geistigem Erbe reich. Ferenc Kazinczy lebte da, als er mit seinem Spracherneuerungskampf angefangen hat. An dies erinnert das neoklassizistische Kazinczy-Mausoleum in Széphalom, das nach Plänen von Miklós Ybl gebaut wurde.

In Vizsoly ist die Bibel bewahrt, die zum ersten mal von Gáspár Károlyi ins Ungarische übersetzt wurde. In Gönz steht ein Hussitenhaus, aber die Historiker bezweifeln, ob in diesem Haus wirklich Hussiten gewohnt haben.
Das Komitat war ein Besitz der Familie Rákóczi, in Szerencs und in Sárospatak sind ihre Burgen in gutem Zustand stehengeblieben.Die Rákóczi-Burg von Sárospatak mit der Lórántffy-Laube im Renaissancestil, und dem Roten Turm "steht auf Wache" am Ufer der Bodrog.

Der Komitatssitz ist Miskolc, die Stadt war schon für die Urmenschen ein beliebter Wohnort, es wird durch Werkzeuge aus geschlagenen Steinen aus der Szeleta-Höhle bewiesen. Die Ungarn haben sich hier bei der Landnahme angesiedelt, und die Nation Miskóc hat eine Bendektinerabtei gegründet. Die Burg in Diósgyőr war die einzige Burg des Landes für die Königin. Ihre Überreste, welche die Vergangenheit wachrufen, stehen auf dem Felsenhügel im Tal des Szinva Baches.

Die Anhänger der gesunden Lebensart kommen gerne nach Miskolc, in Diósgyőr wartet auf sie das Burgbad und sie können im weltberühmten Höhlenbad in Miskolctapolca regenerieren. In Miskolc ist das erste industrielle Denkmal des Landes, das Urhüttenwerk zu sehen, des weiteren befindet sich hier in der orthodoxen Kirche die höchste Bilderwand.

Ein Juwel der Stadt ist Lillafüred, wo das Palasthotel im Sezessionsstil den Blick anzieht, und im Hängegarten befindet sich der größte Wasserfall des Landes.Das Komitat ist auch an Weingebieten reich. Das bekannteste Weingebiet ist das Tokajer - dieses kommt auch in der Hymne vor und gehört zum Weltkulturerbe -, obwohl auch das Bükkaljai-Gebiet berühmt ist. Das Probieren eines "Aszú"s, "Furmint"s oder "Szamorodni"s bietet in den kühlen Kellern ein richtiges Erlebnis.

Das Hollóházi-Porzellan ist weltberühmt, der Grafiker Endre Szász hat sich darum gekümmert: Seine Zeichnungen haben in der Dekorierung des Porzellans eine neu Periode gebracht. Die Tiefe von Kalksteinblöcken des Nördlichen Mittelberges verbirgt Wunder: Die Höhle des Aggteleki-Nationalparks - die Baradla-, die Béke-, die Imre Vass-, die Kossuth-, die Égerszögi- und die Szabadság-Höhle - wurden in Jahrtausenden durch glänzende Tropfsteine besiedelt.

Sehenswürdigkeiten im Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén:

im Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén:


Borsod-Abaúj-Zemplén megye


Hungary - Borsod-Abaúj-Zemplén county


Ungarn - Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén


Bücher | Impressum
Fliegenfotos: Civertan Studio
© 1989 - 2017 IranyMagyarorszag.hu

Mittwoch, 28. Juni 2017. - 10:50:23