Die nördliche Seite vom Balaton ist das Eden, wenn man baden mag. Die historischen Weingebiete bieten den Weinfreunden Ablenkung. Die historischen Städte bewahren als das Balaton-Oberland als die Säule unserer Vergangenheit. Die geschützten Naturschätze gehören auch zu dieser Gegend.

Die Burg von Sümeg, die beim Mongolensturm eine wichtige Rolle gespielt hat und in der auch König Béla IV übernachtet hat, war eine der sich in den Bergen versteckten Burgen. Die Abtei in Tihany wurde 1055 von König András I. gegründet, dies beweist der Stiftungsbrief, als das älteste ungarische Sprachendenkmal. Die Unterkirche mit dem Sarkophag des Stifters ist auch heute noch im Originalzustand zu sehen. In der Újlaky-Burg in Várpalota finden wir eine unregelmäßige Ausstellung: das einzige chemische Museum von Mitteleuropa. In Veszprém wurde die Sankt Georg Kapelle gefunden, in der Herzog Imre - den mittelalterlichen Legenden nach - Keuschheit gelobt hat. Die andere Kapelle der Stadt wurde nach Giselle benannt (nur zu Ehren unserer ersten Königin, weil diese im 13. Jh. gebaut wurde). Die Papensiana-Sammlung in Pápa bewahrt die Geschichtsdenkmäler der Stadt. Aber wir können hier auch eine richtige ägyptische Mumie sehen. In Balatonederics hat Doktor Endre Nagy, der berühmter Afrikajäger ein Museum für Afrika gegründet. In den Ausstellungsräumen sehen wir Trophäen und eine tansanische folkloristische Sammlung und im Safaripark neben dem Gebäude sind Kamele, Büffel und Zebras zu sehen.

Das Haus von József Egri in Badacsonytomaj ist heute eine Gedenkstätte, in der mehrere Gemälde zu sehen sind: z. B. Sankt Christoph am Balaton, Aussicht auf Fonyód. Im Wochenendhaus von Mór Jókai in Balatonfüred befindet sich auch ein Museum, in dem Gebrauchsgegenstände von ihm und seiner Frau (Róza Laborfalvy) zu sehen sind. Die Grabensteine in Balatonudvari sind in Form von Herzen, keiner kann sagen, warum der Meister diese in solcher Form gemacht hat. Bei Szentbékkálla befindet sich das Steinmeer, hier ist die Einheit von sehenswerten Felsenformen und von Pflanzen in den Steinen zu sehen. Auch im Komitat befindet sich die berühmte Tavas (See)-Höhle in Tapolca. In dem berühmten Porzellanmuseum von Herend können wir durch die Produkte, alte Dokumente und Urkunden die Geschichte der Fabrik kennenlernen. Die geschickten Besucher können in der Manufaktur selber Porzellan herstellen. Das Kristallmuseum in Ajka wartet auf die Besucher, hier werden die Produkte und die Geschichte der Glasherstellung dargestellt.

im Komitat Veszprém:


Veszprém megye


Hungary - Veszprém county


Ungarn - Komitat Veszprém


Bücher | Impressum
Fliegenfotos: Civertan Studio
© 1989 - 2017 IranyMagyarorszag.hu

Sonntag, 26. Februar 2017. - 16:00:03