Nyereményjáték Oldalunkon nyereményjáték indult, amelynek keretében minden hónapban kisorsolunk egy 2fő/2éjszakás wellness hétvégét azok között, akik a honlapunkon keresztül foglalják le szállásukat.
Részletek >>>

Stadt mit etwa 20 000 Einwohnern am Zusammenfluß der Flüsse Hortobágy, Berettyó und Körös. Sie wurde zwischen 1205-1235 im Várader Regestrum mit dem Namen Túr zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Sie bekam den Rang eines Marktfleckens vom König Ludwig den Großen. Schon im 15. Jahrhundert waren die Túrer Messen berühmt und besucht. Das berühmte Gymnasium war von den Protestanten früher begründet, als die namhaften Kollegien in Sárospatak und Debrecen. Die Schule wurde 1530-40 organisiert, heute existiert es unter dem Namen Szegedi Kis István Református Gimnázium. Die reformierte Kirche ist klassizistisch, sie erhielt ihre heutige Form 1845. In der klassizistischen ehemaligen Synagoge wurde die Städtische Galerie eingerichtet, wo die Ausstellungen moderner Künstler zu sehen sind. Die bedeutende Töpfertradition des Ortes wird im Töpfermuseum von Túr und in der Werkstatt der berühmten Töpferfamilie Badár gezeigt. In der Nähe des Zentrums, auf einem 15 ha großen Gebiet liegt die Zone der Erholung und Unterhaltung Suchenden, wo ein wildromantischer See, Au, Strandbad mit Heilwasser, bedecktes Schwimmbad und Sportzentrum die Besucher erwarten. Die internationale Bildkünstlerkolonie liegt 8 km von der Stadt am toten Flussarm der Körös in wunderschöner Natur, im Takács-Gehöft. Hervorragende Veranstaltung der Stadt ist die an Kulturprogrammen reiche Túrer Messe, die im Jahre 2005 am 21. August, als Schlussfeier der Mezőtúrer Kunsttage abgehalten wird. Die Messe erwartet die Interessierenden mit Volkskünstlern, Pflegern alter Gewerbe, reichem Warenangebot, ganztägigem buntem Programm, am Abend mit Feuerwerk.


Bilder von Mezőtúr
Mezőtúr Karte nagyítása >>


Mezőtúr


Hungary - Mezőtúr


Ungarn - Mezőtúr


Bücher | Impressum
Fliegenfotos: Civertan Studio
© 1989 - 2014 Compalmanach GmbH., Budapest, Hungary

Montag, 22. Dezember 2014. - 00:11:27