Die 750 Jahre alte Siedlung kann in der Region von Hegyalja, auf der Verkehrsstraße von Szerencs her angenähert werden. Die Einwohnerzahl beträgt etwa 2000 Personen. Monok ist das uralte Nest der Familie Monoky/Monaky, zugleich war sie der Namengeber der Familie, deren Mitglieder seit dem 14. Jahrhundert als die Besitzer der Siedlung galten. Monok wurde als der Geburtsort von Lajos Kossuth bekannt, dessen Erinnerung das Kossuth-Gedenkmuseum (als Filiale des Ungarischen Nationalmuseums) in seinem Geburtshaus unter der Kossuth u. 18. bewahrt. Das Gebäude war am Anfang des 19. Jahrhunderts in dem Besitz des Grafen István Andrássy, der es zwischen 1780-1782 im Zopfstil, als Offiziershaus errichten ließ. Am Ende des 17. Jahrhunderts gelang das Burgkastell von Monok in den Besitz der Familien Thököly und Andrássy. Das älteste Denkmal des Dorfes ist das Burgkastell der Familie Monaky – heute ist es ein Schlosshotel. Das gotische Schloss aus dem 14. Jahrhundert wurde mit Renaissance-, dann mit klassischen Elementen erweitert. Das andere bedeutende Monoker Denkmal ist das auf dem Hügelhang stehende, vom Grafen György Andrássy im Jahre 1750 errichtete Andrássy-Schloss, in dem eine Grundschule eingerichtet wurde. Es ist ein universelles barockes Gebäude, mit klassizistischen Umbauten. Das Fresko des Prunksaals im ersten Stock stellt die vier Himmelsrichtungen und pfeifenrauchende, musizierende ungarische Gestalten dar. Die ebenerdige Hauskapelle ließ Stephan Andrássy zwischen 1770-1771 aufbauen. Dénes Andrássy, der große Beschützer des Volksunterrichts spendete das Schloss im Jahre 1908 der Kinderschutzliga, in dem seit 1914 eine Schule funktioniert. Im Schlossgarten steht die Lajos Kossuth-Bronzestatue in ganzer Figur, geschaffen von Zsigmond Kisfaludi Strobl. Das Werk konnte als Ergebnis einer Sammlung in 171 Siedlungen verwirklicht werden. Die Monoker Reformierte Kirche wurde im Jahre 1799 errichtet, ihr Turm kann sich einer Kossuth-Gedenkglocke rühmen. Die Römisch-Katholische Kirche wurde 1814 an der Stelle der alten aufgebaut, mit einem frontalen Turm mit Flachdach. Monok ist ein berühmter Wallfahrtsort. Das Fest der Verklärung des Heiligen Kreuzes zieht die katholische Bevölkerung der Gegend als Pilger hierher.


Bilder von Monok
Monok Karte nagyítása >>


Monok


Hungary - Monok


Ungarn - Monok


Bücher | Impressum
Fliegenfotos: Civertan Studio
© 1989 - 2017 IranyMagyarorszag.hu

Montag, 29. Mai 2017. - 04:04:22