Die malerische Gemeinde mit 370 Einwohnern liegt über der Landstraße 71, neben einem uralten Weg, der nach der Tradition aus der Römerzeit stammt. Das Dorf hat ein wunderbares Panorama auf den Balaton, dank seiner Lage fühlt man hier zugleich die Atmosphäre des Berglandes und des Sees. Die Siedlung verarmte und entvölkerte sich während der Türkenkriege, ihre Einwohner kamen erst am Ende des 17. Jahrhunderts zurück. In den 1880-90er Jahren vernichtete die Reblausplage fast das ganze Weingebiet von Paloznak. Das kleine Dorfzentrum ist einzigartig, denn es hat die originale, uralte Stimmung des Balaton-Oberlandes bewahrt. Gleich nebeneinander stehen die römisch-katholische Kirche mit gotischen Einzelheiten aus der Árpádenzeit, der reformierte Glockenstuhl und das im traditionellen volkstümlichen Stil gebaute, ehemalige Diószegi-Haus, das heute als Heimatmuseum der Gemeinde funktioniert. Ein geschmackvolles Dorfhaus schließt den Platz ab. Im Heimatmuseum sind eine ortgeschichtliche und eine ethnographische Ausstellung zu sehen. In der Sommersaison werden im Garten Volksgewerbe (z.B. Töpfer, Holzschnitzer, Weber, Spitzenklöppler) gezeigt. Ausstellungen werden im großen Saal des Dorfhauses und in dem kirchlichen Sankt-Joseph-Haus veranstaltet. In der Denkmalkirche werden Orgelkonzerte veranstaltet. Am letzten Wochenende im September (28-30. Sept.) werden die Dorftage mit spektakulärem Winzerfest, Husarenaufmarsch, Kirmes am Sonntag und Ball gefeiert. Die größte Attraktion in Paloznak ist die originelle Dorfstimmung der Gegend, die heute mit vollem Komfort ergänzt wird. Es lohnt sich, den ausgezeichneten Riesling von Paloznak zu kosten. Von der Kirche führt die blaue Touristenmarkierung zum Aussichtsturm Sándor Endrődi, der sich auf dem Berg Csákány-hegy befindet. Die rote Markierung führt von der Kirche in die Wälder, zum Brunnen Király-kút. In der Nähe, die grüne Markierung entlang gelangt man in die älteste Farbengrube der Welt, die ungefähr 75-85.000 Jahre alt ist. 1998 bekam die Siedlung einen Hild-Preis von der Ungarischen Urbanistischen Gesellschaft, weil sie bei der Gebietsplanung die Bewahrung des traditionellen Dorfbildes des Balatonoberlandes berücksichtigte.


Bilder von Paloznak
Paloznak Karte nagyítása >>


Paloznak


Hungary - Paloznak


Ungarn - Paloznak


Bücher | Impressum
Fliegenfotos: Civertan Studio
© 1989 - 2017 IranyMagyarorszag.hu

Sonntag, 19. November 2017. - 18:59:51